Gripsholm

gripsholm-2000-filmplakat

Schriftsteller Kurt reist mit seiner Geliebten Lydia nach Schloss Gripsholm in Schweden, um dort den Sommer in vollen Zügen zu genießen. Gesellschaft bekommen sie von Flieger Karlchen und Varieté-Sängerin Billie. Der Spaß wird getrübt durch die politische Entwicklung in der Heimat, die Karlchen begrüßt, während Kurt die Anzeichen für eine Katastrophe sieht. Ihre Auseinandersetzung gipfelt in einem Fliegerduell.

1932 macht sich der Satiriker Kurt Tucholsky auf den Weg nach Schweden, wo er den Urlaub zum Schreiben einer leichten Sommergeschichte nutzen will. Dabei wird er von seiner lebenslustigen Muse Lydia begleitet. Doch an Arbeit ist zunächst nicht zu denken. Das liegt erstens an der rechtsradikalen Stimmung, die sich in Deutschland allmählich breit macht und Kurt aufs Äußerste beunruhigt, und zweitens an dem unerwarteten Besuch von Lydias Freundin, der verruchten Varieté-Künstlerin Billie, die für jede Menge Zerstreuung sorgt…

Eigentlich wollten der Schriftsteller Kurt und seine Muse Lydia auf Schloss Gripsholm entspannen, doch der Urlaub wird durch die politische Entwicklung in der Heimat getrübt. Xavier Kollers Hommage an Kurt Tucholsky.

Share:
(C) 2020 Jasmin Tabatabai