Neues Album

erhältich ab dem 22.05.

Die fragile Intimität, der launische Schalk und die exorbitante Spielfreude von Jasmin Tabatabai, die von ihren versierten Begleitern, dem Pianisten Olaf Polziehn (Patty Austin), dem Bassisten John Goldsby und dem Drummer Hans Dekker (beide WDR Big Band) auf Händen getragen, aber auch mit gnadenlosen Grooves angefeuert und von Saxophonist Klein sowie Gastsolist Bastian Stein an der Trompete mit expressiven Soli umschmeichelt wird, wurde vom renommierten Klangmagier Daniel Dettwiler mit der erlesensten Analog-Technologie in vollendeter Klangschönheit auf CD festgehalten. In diesem reduzierten Format kommt Tabatabais rauchiges Timbre voll zur Geltung und die eigenwillige Begleitung des David Klein Quartetts, punktuell unterstützt von Adam Taubitz an der Violine und Basile Auslaender am Cello, verleiht ihren vielschichtigen Interpretationen eine zusätzlich herbe Note. Der iranische Virtuose Zhubin Kalhor steuert ein episches Solo auf der Kamanche bei, dem traditionellen iranischen Streichinstrument, aufgenommen in Teheran.
(C) 2020 Jasmin Tabatabai